Geschütztes Beet in der Wüste

Fortschreiten der Wüste im Sahel
Fotos Frau Dr. Kußerow und Bernhard Schmidkunz

Wüste Der Freundeskreis Kindernothilfe Karlsruhe präsentierte vom 07.03.2003 bis zum 25.03.2003 die Ausstellung "Kulturlandschaft Sahel" im Internationalen Begeg- nungszentrum (IBZ) in Karlsruhe. Die Fotoausstellung zeigt Bilder des Fotografen Bernhard Schmidkunz aus der Sahelzone Westafrikas (Länder Mali, Burkina Faso, Niger). Die Arbeiten geben einen Einblick in die Lebenssituation der Menschen, wo- bei die Themen Wasser, Getreide und Viehzucht als Basis der ländlichen Versor- gung besonders im Vordergrund stehen. Die Folgen der Desertifikation (Entstehung von wüstenhaften Bedingungen) und praktische Gegenmaßnahmen werden von Frau Dr. Hannelore Kußerow durch Photos und Satellitenbilder dokumentiert.






Frau mit rotem Kopftuch,
Agulmawa
Bernhard Schmidkunz, 1994
Brunnen, Gestell + Kamel,
Igazar Malouin
Bernhard Schmidkunz, 1996
Hirsedreschplatz m Mörsern,
Sabon Gari
Bernhard Schmidkunz, 1994



Die Ausstellungseröffnung war am 7. März 2003 durch Frau Dr. Kußerow und Herrn Schmidkunz. Frau Dr. Kußerow hielt einen Vortrag über die kulturelle Entwicklung der Sahelzone und die Verbindung zu Desertifikationsprozessen.

Herr Schmidkunz hat drei Jahre im Niger gelebt und Menschen und deren Lebenssituation dokumentiert.

Frau Dr. Kußerow befasst sich seit 20 Jahren in ihren Forschungsarbeiten mit dem Thema Desertification.

Es war eine interessante Ausstellung zu einem spannenden Thema. Nicht zuletzt brachte der Vortrag von Frau Dr. Kußerow eine umfassende Dokumentation über den Zustand der Sahelzone und zeigte Lösungsmöglichkeiten auf, wie das Fortschreiten der Wüste aufzuhalten sein könnte.  


zurueck